Aktueller Bericht (14.09.2010: Eröffnug Turntalentschule Trampolin)

 

Hier finden Sie Presseberichte über den TV Liebenburg, die in der Saarbrücker Zeirung erschienen sind.

 

Übersicht Berichte 2010  
Übersicht Berichte 2009
Übersicht Berichte 2008
Übersicht Berichte 2006
Übersicht Berichte 2005
Übersicht Berichte 2004
   
Übersicht Berichte 2007
03.12.07 TV Liebenburg erweitert sein Sportangebot
08.09.07 TV Liebenburg trainiert wieder
21.08.07 Ballettkurs beim TV Liebenburg
24.07.07 Lisa will noch hoch hinaus
23.07.07 Trampolin: Patricia Römer gelingt in Mainz der Sprung auf Platz eins
14.07.07 Ballett-Kursus beim Turnverein Liebenburg
02.07.07 Ballettunterricht auf „Probe“
28.06.07 Tolle Akrobatik in luftiger Höhe
23.06.07 Fit und vital älter werden
18.06.07 Bliesgau-Meisterschaft der Trampolinturner
1.05.07 Trampolin: TV Liebenburg turnt auf Platz eins
23.03.07 Spaß mit dem Pass
17.03.07 Aufstrebender Turnverein will bald 300 Mitglieder zählen
09.02.07 Volleyball: Liebenburg baggert nicht mehr

 

SZ-Berichte 2007

03.12.07 TV Liebenburg erweitert sein Sportangebot
 

Namborn. Der Turnverein Liebenburg will seine vielseitigen Angebote nochmals erweitern. Er lädt deshalb zu einem Informationsgespräch für Mittwoch, 5. Dezember, um 17 Uhr in die Cafeteria der Liebenburghalle in Eisweiler ein. Der Verein beabsichtigt im Rahmen seines Projektes „Fit und vital älter werden“ unter anderem eine Sportgruppe Wirbelsäulengymnastik als Dauereinrichtung zu gründen. Die Übungsstunden müssten entweder von 15 Uhr bis 16.30 Uhr in der Liebenburghalle oder am späten Nachmittag/frühen Abend in der Schulturnhalle Furschweiler durchgeführt werden. Weiterhin möchte der Turnverein Liebenburg eine Gruppe „Sport zwischen Frühstück und Mittagessen gründen“. Angesprochen werden hier Frauen und Männer im Alter bis zirka 45/50 Jahren, die sich in den Morgenstunden gerne bewegen möchten. Die Übungszeit wäre entweder dienstags oder donnerstags am Vormittag.

 

08.09.07 TV Liebenburg trainiert wieder
 

Sportprogramm für alle Altersgruppen

Namborn. Auch beim TV Liebenburg ist nach der Sommerpause das Training wieder angelaufen. Der Verein bietet ein umfangreiches Übungsprogramm in der Namborner Liebenburghalle in Eisweiler an. Dieses beginnt montags, 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr, mit dem Turnen für Kleinkinder ab etwa zwei bis drei Jahren. Von 17.30 Uhr bis 20 Uhr trainiert die Gruppe 1 der Fortgeschrittenen im Trampolinturnen. Die Gruppe der Krebsnachsorge trifft sich von 18 Uhr bis 19 Uhr. Die Gymnastik für Männer findet von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr und für die Herz- und Diabetikergruppe ebenfalls montags von 20 Uhr bis 21 Uhr statt. Training der Anfängergruppe Trampolinturnen ist mittwochs von 14 Uhr bis 15 Uhr, für die Gruppe 2 der Fortgeschrittenen von 15 Uhr bis 16.15 Uhr und für die Leistungsgruppe von 16 Uhr bis 18 Uhr. Ebenfalls mittwochs, 16 Uhr bis 17.30 Uhr, übt die Leistungsgruppe im Turnen für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Donnerstags findet beim TV Liebenburg statt: Turnen für Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren (15 Uhr bis 16.15 Uhr) und Kinder ab sechs Jahren (16.30 Uhr bis 17.45 Uhr). Die Leistungsgruppe im Turnen Wettkampf trifft sich zum Üben donnerstags von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr und freitags von 16 Uhr bis 18 Uhr. Nordic-Walking hat der TV Liebenburg donnerstags ab 19 Uhr bei ausreichender Teilnehmerzahl ihm Programm.

 

21.08.07 Ballettkurs beim TV Liebenburg
 

Namborn. Der Turnverein Liebenburg bietet ab Donnerstag, 30. August, einen Ballett-Kurs an. Beginn ist um 15 Uhr in der Liebenburghalle in Eisweiler. Eine Mitgliedschaft im TV Liebenburg ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Die Gebühr wird abhängig von der Teilnehmerzahl zwischen 25 und 30 Euro betragen. Der Kurs findet nur statt, wenn sich mindestens zehn Personen daran beteiligen.

 

24.07.07 Lisa will noch hoch hinaus
 

Trampolin-Turnerin des TV Liebenburg peilt die Zweite Liga an – Vier Meter hohe Sprünge

Trampolinturnen wird im Landkreis St. Wendel nur in zwei Vereinen angeboten. Einer davon ist der Turnverein Liebenburg. Dort hat die 14-jährige Lisa Schweig aus Hirstein die Sportart gefunden, die ihr am meisten zusagt.

Von SZ-Mitarbeiter Gerhard Tröster

Hirstein. Deutschlands Trampolin-Elite erreicht beim Springen ungeahnte Höhen. Die Elastizität des Sprungtuches erlaubt Sprünge bis zu acht Metern. „Nein, das schaffe ich natürlich nicht“, erklärte die 14-jährige Lisa Schweig aus Hirstein mit einem Lächeln. Sie ist begeisterte Trampolinturnerin beim Turnverein Liebenburg. „Zwischen 3,50 und vier Metern packe ich aber.“ Vor allem brauche man enorme Kraft und starke Muskeln, um diese Sportart erfolgreich auszuüben.

Erst vor zwei Jahren hat Lisa zu dieser ebenso selten wie stilvoll-schönen Art des Turnens gefunden. Inzwischen hat sie so viel Freude daran und ist mit ihren Übungen so gut geworden, dass ihr Können schon bis zur Sportschule nach Saarbrücken gedrungen ist. Dorthin fährt sie zweimal in der Woche mit ihren Kolleginnen Patricia Römer, Isabel Stock und Judith Schwabe.

Anfangs hatte sie Handball gespielt. Das habe ihr, so erzählte sie, zwar auch Spaß gemacht, sei aber nicht unbedingt das Nonplusultra gewesen. Dann kam der Tag, an dem ihre Freundin Lisa Klos sie zum Trampolintraining in die Liebenburghalle mitnahm. Damals war Lisa zwölf, sozusagen im „fortgeschrittenen Einstiegs-Alter“. Dass sie beim Lernen dennoch schnell vorangekommen sei, Hocksprung und Grätschwinkelsprung als erste Grundlage bald fast perfekt beherrschte, begründete sie so: „Wenn ich etwas will, dann übe ich so lange, bis ich es kann.“ Darin liegt das Geheimnis ihrer Erfolge. Es trifft auch im schulischen Bereich zu. Ihr Jahreszeugnis von der Erweiterten Realschule Namborn-Oberthal hätte kaum besser ausfallen können.

Zum Training an der Landessportschule kommt einmal in der Woche das Vereinstraining mit den Übungsleitern Rolf Schreier sowie Stefanie und Sarah Schwabe. Die beiden Stunden verbringt Lisa allerdings nicht nur auf dem Sprungtuch. Unverzichtbar ist das Krafttraining, die Gymnastik und das Boden- und Gerätturnen. Trampolinspringen kann, das weiß Lisa genau, ohne diese Ergänzungen nie erfolgreich sein.

Ab und zu nimmt der TV Liebenburg an Einzel- und Mannschaftswettkämpfen teil, bei denen Lisa Pflicht- und Kürübungen zeigt. Dass es im Saarland, vielleicht zusammen mit Rheinland-Pfalz, womöglich bald auch ein Ligasystem geben wird, hofft ihr Trainer Rolf Schreier. Als nächstes Ziel peilt Lisa Schweig die Startberechtigung für Zweitligist TSG Saar an, einer Startgemeinschaft der saarländischen Trampolinvereine. „Vielleicht schaffe ich eines Tages sogar die Bundesliga“, ist Lisas große Vorstellung von ihrer sportlichen Zukunft. Bundesliga – warum auch nicht? Auch bedeutende Bundesliga-Fußballer kommen nicht immer aus den Fußball-Großstädten.

Lisa Schweig trainiert erst seit zwei Jahren, gehört aber dennoch zu den großen Hoffnungen des TV Liebenburg. Foto: SZ

 

23.07.07 Trampolin: Patricia Römer gelingt in Mainz der Sprung auf Platz eins
 

Offene Rhein-Hessische-Meisterschaft: Vier Turnerinnen des TV Liebenburg am Start

Namborn. Der TV Liebenburg 04 nahm mit vier Mädchen an der siebten offenen Rhein-Hessischen-Meisterschaft im Trampolinturnen in Mainz teil. Dabei gewann Patricia Römer, die Saarlandmeisterin in ihrer Altersklasse, den Titel der Schülerklasse L 7. Die 14-jährige Schülerin turnte eine saubere Übung mit einem Schwierigkeitsgrad von 4,2 und konnte damit vor der Erstplatzierten aus dem Vorkampf, Caro Kolb vom TV Schaafheim, das Siegespodest besteigen. Judith Schwabe, 12, erturnte sich in dieser Gruppe den achten Platz. Isabel Stock (14), die Saarlandmeisterin bei den Jugendturnerinnen Jahrgang 1992 bis 1988, belegte in ihrer Wettkampfklasse den zehnten Platz. Julia Schwarm machte schließlich das Teilnehmerfeld des TV Liebenburg komplett. Die 13-jährige Schülerin startete im Rahmenwettkampf. Sie musste die Pflichtübung nach dem fünften Sprung abbrechen, zeigte in der Kür aber eine ansprechende Leistung und errang schließlich einen Platz im Mittelfeld ihrer Gruppe. „Insgesamt ein gutes Ergebnis für unseren Verein“, so der Vorsitzender Rolf Schreier. Rund 100 Turner hatten an dem Turnier teilgenommen.

 

14.07.07 Ballett-Kursus beim Turnverein Liebenburg
 

Namborn. Der Turnverein Liebenburg 04 bietet ab Dienstag, 28. August, einen Ballett-Kursus an. Beginn ist um 15 Uhr in der Namborner Liebenburghalle in Eisweiler. Dazu sind alle am Ballett interessierte Personen eingeladen. Eine Mitgliedschaft im TV Liebenburg ist nicht erforderlich, heißt es dazu in einer Presseerklärung weiter. Der Kursus soll über acht Wochen gehen und wird geleitet von Viktor und Tatjana Klimenko. Die Gebühr des Kurses wird abhängig von der Teilnehmerzahl zwischen 25 Euro und 30 Euro betragen.

 

02.07.07 Ballettunterricht auf „Probe“
 

Namborn. Der TV Liebenburg hatte auf Grund vieler Anfragen einen einstündigen Ballettunterricht zur „Probe“ angeboten. Rund 15 Kinder im Alter von vier bis 13 Jahren nahmen daran teil. Damit wurden unsere Erwartungen übertroffen, so der Liebenburg-Vorsitzende Rolf Schreier. Viktor Klimenko und seine Frau Tatjana erklärten und zeigten den Kindern in der Namborner Liebenburghalle einen kleinen Einblick in das Ballett.

Der TV Liebenburg will nach den Sommerferien einen zunächst auf acht Wochen begrenzten Kursus Ballett anbieten. Die Übungsstunde soll jeweils dienstags in der Zeit von 15 Uhr bis 16 Uhr in der Liebenburghalle stattfinden.

 

28.06.07 Tolle Akrobatik in luftiger Höhe
 

Der Turngau Blies führte seine Trampolin-Meisterschaften in Namborn durch. Dabei schnitten auch die jungen Sportler des TV Elversberg und vom TuS Wiebelskirchen.

Namborn/Wiebelskirchen/Elversberg. Hohe Sprünge in der Namborner Liebenburghalle in Eisweiler. Dafür sorgten die Teilnehmer an den Meisterschaften des Turngaues Blies im Trampolinturnen. Mit den Turnerinnen des TuS Wiebelskirchen, TV Elversberg, TuS Nohfelden und des TV Liebenburg waren vier Mannschaften an den Start gegangen. Exakt 54 Teilnehmer zeigten auf dem Trampolin in verschiedenen Altersklassen gute Leistungen und warben für ihren Sport.

Die insgesamt lediglich acht Jungen hatten dabei den Ehrgeiz, mit den vielen Mädchen mitzuhalten. Erfolgreichster Verein war der gastgebende TV Liebenburg mit zwei ersten Plätzen, einer Vizemeisterschaft und weiteren guten Platzierungen. „Das ist für uns ein hervorragendes Ergebnis und Beweis für unsere intensive Trainingsarbeit mit den Trainerinnen Stefanie und Sarah Schwabe“, freut sich Vorsitzender Rolf Schreier mit dem gesamten Team. Aber auch die Teilnehmer aus dem Kreis Neunkirchen, der durch den TV Elversberg und den TuS Wiebeölskirchen vertreten war, schnitten sehr gut ab.

Der TV Liebenburg ist der jüngste Verein im Saarland, der Trampolinturnen im Angebot hat. Der TuS Nohfelden war der erste Verein im Turngau Blies, der vor zirka fünf Jahren wieder mit dem Trampolinturnen begann. 2005 hatte der Turngau Blies nach über 15 Jahren wieder seine Meister im Trampolinturnen ermittelt. Dieser Neubeginn sei gut gelungen, so Gernot Frisch (Spiesen), der Gaufachwart für Trampolinturnen.

In der Namborner Liebenburghalle wurde ein Pflicht- und Kürprogramm geturnt. Jeder Durchgang bestand aus zehn Einzelsprüngen. Wurden mehr oder weniger Sprünge geturnt, führte dies für die jungen Turnerinnen zum Punktabzug. Bei der Kür werden zu den Haltungsnoten der Schwierigkeitsgrad der Übungen addiert.

Auf einen Blick

Wettkampf Klasse 1, Schülerinnen Jahrgang 1997 und jünger: 1. Ann-Kathrin Reinheimer (Elversberg), 46,8 Punkte, 2. Lara Mees (Wiebelskirchen), 46,7 Punkte, 3. Hannah Forster (Nohfelden), 46,4 Punkte.

Schüler Jahrgang 1997 und jünger: 1. Fabian Schulz ( Wiebelskirchen), 47,2 Punkte, 2. Jannik Halex, 44,1 Punkte, 3. Junus Imeri, 43,1 Punkte (beide Elversberg).

Schülerinnen Jahrgang 1996 1993: 1. Patricia Römer, 53,2 Punkte, 2. Judith Schwabe, 52,6 Punkte (beide Liebenburg), 3. Nicole Bayer ( Elversberg), 52,2 Punkte.

Schüler Jahrgang 1996-1993: 1. Daniel Schmidt (Nohfelden), 51,3 Punkte, 2. Mirco Recktenwald (Elversberg), 46,1 Punkte, 3. Nico Krämer (Wiebelskirchen) 43,8 Punkte.

Jugendturnerinnen Jahrgang 1992-1988: 1. Isabel Stock (Liebenburg), 56,7 Punkte, 2. Isabelle Dahler (Elversberg), 50,5 Punkte), 3. Julia Freytag, (Nohfelden), 50,3 Punkte.

 

23.06.07 Fit und vital älter werden
 

Senioren-Aktionswoche vom 25. bis 29. Juni im Landkreis St. Wendel

Traditionsgemäß eröffnet der Kreisseniorentag am kommenden Montag die Senioren-Aktionswoche, die vom 25. bis 29. Juni mit einem abwechslungsreichen Programm im Kreis St. Wendel stattfindet.

St. Wendel. „Fit und vital älter werden“ ist das Motto der Senioren-Aktionswoche vom 25. bis 29. Juni. Organisiert wird diese Woche vom Seniorenbüro des Landkreises in Zusammenarbeit mit zahlreichen Institutionen und Vereinen. Schon traditionsgemäß eröffnet der Kreisseniorentag die Aktionswoche. Der 16. Kreisseniorentag findet am kommenden Montag, 25. Juni, von 14 bis 18 Uhr in der Eventhalle Bosaarium am Bostalsee statt. Ausrichter sind der Landkreis St.Wendel und die Bosaarium Event GmbH. Anmeldungen sind aus Platzgründen unbedingt erforderlich.

Das Alten- und Pflegeheim Haus Petersberg in Nonnweiler-Kastel bietet am Dienstag, 26. Juni, von zehn bis 14 Uhr Vorträge, Workshops und Übungen zu Ergotherapie und Physiotherapie für Senioren an. Anmeldungen sind erforderlich.

In Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule St. Wendel veranstaltet das Seniorenbüro am Mittwoch, 27. Juni, zwischen 9.30 und zwölf Uhr einen kostenlosen Schnupperkurs „Internet für Senioren“. Ebenfalls am Mittwoch findet das mittlerweile 13. Hobby-Tischtennis-Turnier in Niederlinxweiler statt. Beginn ist um zehn Uhr in der Breitwieshalle, Ende gegen zwölf Uhr. Nachmittags heißt dann die Boule-Abteilung des TuS 1905 Niederlinxweiler alle Interessierten zum Schnupperturnier „Boule für Alt & Jung“ willkommen. Los geht es um 15 Uhr auf dem Boule-Platz an der Breitwieshalle in Niederlinxweiler. „Gesunde Ernährung“ steht am Donnerstag, 28. Juni, auf dem Programm. Von 9.30 bis 16.30 Uhr bieten Seniorenbüro und Gesundheitsamt des Kreises gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Senioren-Organisationen eine Schulung mit Fachvorträgen an. Ziel ist, Zusammenhänge zwischen Ernährungsverhalten und Gesundheit älterer Menschen sowie Ernährung und Mundgesundheit aufzuzeigen und sinnvolle Verhaltensweisen in der Alltagsverpflegung darzustellen. Anmeldungen sind erforderlich.

Am Donnerstag lädt außerdem der Boule-Verein Nonnweiler zum „Boule-Turnier für Alt & Jung“ ein. Das Turnier startet um 15 Uhr auf der Anlage im Nonnweiler Kurpark. Sportlich geht's am Donnerstag weiter. Der TV Liebenburg hat ab 18.30 Uhr Fachreferenten zu Gast, die sich dem Thema „Walking-Wassertreten-Pilates“ widmen. Neben Vorträgen stehen auch praktische Übungen auf dem Programm.

Die Teilnahme an den bisher genannten Veranstaltungen ist kostenlos. Für die Tagesfahrten, die im Rahmen der Seniorenaktionswoche angeboten werden, wird allerdings ein Unkostenbeitrag verlangt. Die Fahrt nach Heidelberg am 26. Juni ist bereits ausgebucht. Für die Tagesfahrt am Freitag, 29. Juni, nach Trier mit Besuch der berühmten Konstantinausstellung sind noch einige Plätze frei. Der Preis beträgt 21,50 Euro pro Person einschließlich Eintrittsgelder.

 

18.06.07 Bliesgau-Meisterschaft der Trampolinturner
 

Namborn/Elversberg. Der Turngau Blies ermittelt am Samstag, 23. Juni, in der Namborner Liebenburghalle in Eisweiler seine Meister im Trampolinturnen. Am Start werden die Turnerinnen und Turner des TuS Wiebelskirchen, TV Elversberg, des TuS Nohfelden und des TV Liebenburg sein. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit dem Einturnen, Beginn des Wettkampfes ist um 12 Uhr. Die Meisterschaft wird vom TV Liebenburg ausgerichtet.

 

11.05.07 Trampolin: TV Liebenburg turnt auf Platz eins
 

Namborn. Erfolge des Turnvereins Liebenburg 04 bei den Saarland-Mannschaftsmeisterschaften der Trampolin-Turner in Eppelborn: Bei den Schülerinnen erturnte sich der Verein mit insgesamt 73,9 Punkten den ersten Platz vor Dillingen (0,8 Punkte Abstand). Damit konnten die Namborner Mädchen im dritten Anlauf nach der Gründung der Trampolin-Abteilung im Mai 2004 die erste Saarlandmeisterschaft erringen. Daran beteiligt waren Leslie Heinemann, Julia Schwarm, Patricia Römer und Judith Schwabe. Die Jugendturnerinnen des TV Liebenburg 04 kamen auf Platz drei. Es turnten Madeleine Reh, Isabel Stock, Sarah Schwabe (Trainerin) und Gastturnerin Carol-Ann Poess-Folz vom TB St. Johann.

 

23.03.07 Spaß mit dem Pass
 

Springen, Laufen, Lachen – die Kinderturngruppe des TV Liebenburg hatte in Eiweiler jede Menge Gelegenheit, sich auszutoben. Denn die Saarländische Turnerjugend hat im Kreis St. Wendel das Projekt „Bewegungs(s)pass im Kindergarten“ gestartet. Ziel: Kindergartenkinder motivieren, mehr Sport zu treiben. 13 Erzieherinnen aus fünf Kindergärten waren zur ersten Fortbildung in die Liebenburghalle gekommen. Sie übten mit den Kindern Balancieren, Hüpfen, Fangen – und werden die Aufgaben künftig in ihren Kigas anbieten. Am Ende gibt es für die Erzieherinnen eine Lizenz und für die Kinder den Pass. Die nächste Fortbildung: Donnerstag, 29. März, 14 bis 17 Uhr (Ort steht noch nicht fest). Weitere Infos im Internet: www.stj.de Foto: atb

 

17.03.07 Aufstrebender Turnverein will bald 300 Mitglieder zählen
 

TV Liebenburg ließ Aktivitäten 2006 Revue passieren und ist stolz auf über 200 Mitglieder unter 18 Jahren

Erst 2004 mit 27 Interessenten gegründet, will der Turnverein Liebenburg noch in diesem Jahr 300 Namen in seiner Mitgliederliste haben. Eine Erhöhung des Beiträge soll die erfolgreiche Arbeit für die Zukunft sichern.

Namborn. Der Turnverein Liebenburg hatte zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Vorsitzender Rolf Schreier berichtete im Schützenhaus in Hofeld-Mauschbach ausführlich über das abgelaufene Geschäftsjahr. Danach hat sich die Zahl der Mitglieder von 27 bei der Gründung des Vereins im November 2004 auf jetzt 287 erhöht. Die Mitglieder kommen aus zahlreichen Ortschaften und Gemeinden des Kreises St. Wendel und sogar aus Heimbach und Hermeskeil. Genau 206 Mitglieder sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Schreier ist zuversichtlich, in diesem Jahr das 300. Mitglied begrüßen zu können.

Breitensport wird groß geschrieben. Die Trainingsstunde für allgemeines Turnen ist stark besucht. Beim Training der Kinder im Vorschulalter turnen zurzeit 25 bis 30 Kinder in der Namborner Liebenburghalle. Gut besucht ist auch die Turnstunde für Kleinkinder. Hier treffen sich regelmäßig mehr als 15 Eltern, junge Mütter oder Väter, um teilweise gemeinsam mit ihren Kindern sportliche Erfahrungen zu sammeln. Bewährt hat sich auch die Koronargruppe, der knapp 20 Mitglieder angehören. Der Seniorengruppe gehören um die 20 Mitglieder an.

Neu im Programm ist eine Gruppe für Krebsnachsorge. Sie trifft sich montags von 18 bis 19 Uhr in der Liebenburghalle. Derzeit wird eine neue Wettkampf-Mannschaft für das Gerätturnen aufgebaut. Sein Zeltlager führte der Verein 2006 in Meisenheim am Glan durch. Hinzu kamen zwei Trainingscamps. Als weitere Veranstaltungen nannte der Vorsitzende unter anderem „Trampolin für Jedermann“, Tag des Hallensportes und ein Inline-Skatekurs. Als Großveranstaltungen in der Liebenburghalle richtete der Verein ein Trampolin-Turnwettkampf der Zweiten Bundesliga, die Landesmeisterschaft der weiblichen A-Jugend im Volleyball und der Vielseitigkeitskampf „Vier aktiv“ der Turnerjugend des Turngaues Blies aus. Rechnerin Gerlinde Schreier erklärte die finanzielle Situation des aufstrebenden Vereins. Lange diskutiert wurde über die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge. Mit zwei Drittel Mehrheit der anwesenden Mitglieder wurden die Beiträge wie folgt monatlich neu festgelegt: Kinder drei Euro, Erwachsene vier Euro, Familienbeitrag sieben Euro. se

 

Auf einen Blick

Vorstand TV Liebenburg: Vorsitzender: Rolf Schreier, stellvertretende Vorsitzende: Beate Haßdenteufel, Kassenwartin: Gerlinde Schreier, Jugendleiterin: Sandra Recktenwald, Nina Weber und Katrin Schreier, Geräteturnen: Simone Schreier, allgemeines Kinderturnen: Gerlinde Schreier; Trampolinturnen. Sarah und Stefanie Schwabe: Volleyball: Michaela Johann, Koronar-Diabetikergruppe, Krebsnachsorge, Seniorengymnastik: Karl Heinz Zuschlag, Georg Lüdecke, Gesundheits-Fitnesssport: Birgit Backes-Fleck.

 

09.02.07 Volleyball: Liebenburg baggert nicht mehr
 

Namborn. Das Volleyballspiel beim TV Liebenburg 04 ist bereits nach kurzer Zeit zum Erliegen gekommen. Der Vorsitzende Rolf Schreier sieht die Gründe hierfür hauptsächlich in dem sehr dürftigen Trainingsbesuch der Spielerinnen. Zuletzt hatte der Namborner Verein eine A-Jugend und eine Damenmannschaft im Spiel. Trainiert wurden die Mannschaften von Michaela Johann aus Baltersweiler.